Logo in der Kopfzeile
Kopfzeile

ZfS, Jg. 44, Heft 4 (2015)

The Social Geography of Education: Neighborhood, Class Composition, and the Educational Achievement of Elementary School Students in Zurich, Switzerland

Christoph Zangger

Zusammenfassung: Trotz einer beeindruckenden Dichte an Forschung und mehrerer politischer Interventionen ist es bislang nicht gelungen, ein klares Bild von Nachbarschaftseffekten auf den Bildungserfolg zu zeichnen. Wesentliche Herausforderungen bilden diesbezüglich die Formulierung adäquater theoretischer Modelle wie auch die Sensitivität der empirischen Ergebnisse hinsichtlich der verwendeten Methodologie. Dieser Beitrag arbeitet die sozialen Mechanismen der Vermittlung von Nachbarschaftseffekten explizit aus und unterzieht diese unter Anwendung mehrerer methodischer Ansätze einer empirischen Überprüfung. Unter Verwendung von Daten aus der Schweiz zeigen sich dabei heterogene Nachbarschaftseffekte auf den Bildungserfolg von Primarschülern in Zürich. Diese Effekte – obschon bescheiden im Vergleich mit jenen der Klassenkomposition – sind dabei durch die soziale Integration in ein lokales Netzwerk vermittelt und fallen nach Geschlecht und sozialer Herkunft unterschiedlich aus.

Schlagworte: Nachbarschaftseffekte; Soziale Zusammensetzung; Soziale Interaktion; Bildungserfolg; Selection Bias; Endogenität; Instrumentelle Variablen.