Logo in der Kopfzeile
Kopfzeile

ZfS, Jg. 43, Heft 4 (2014)

Psychosoziale Belastungen nach dem Tod von Nahestehenden. Machen soziale Netzwerke einen Unterschied?

Nina R. Jakoby

Zusammenfassung: Der Tod signifikanter Anderer stellt eine besondere Belastungssituation dar, die zu Verunsicherungen und Überforderungen bei den Hinterbliebenen führt. Auf der Grundlage von gepoolten Daten des Schweizer Haushalt-Panels wird der Einfluss von strukturellen Netzwerkmerkmalen und des wahrgenommenen emotionalen Unterstützungspotenzials auf psychosoziale Belastungen nach dem Tod von Nahestehenden analysiert. Die Ergebnisse geben Hinweise auf die Bedeutung von außerfamilialen Beziehungen, die geschlechtsspezifische Nutzung von sozialen Netzwerken und Unterstützung sowie auf die besondere Rolle der externen sozialen Integration für Hinterbliebene.

Schlagworte: Tod; Psychosoziale Belastungen; Soziale Netzwerke; Sozialkapital; Kritische Lebensereignisse; SHP