Logo in der Kopfzeile
Kopfzeile

ZfS, Jg. 42, Heft 5 (2013)

Ethical Consumption in Germany. A Cross-Sectional Analysis of Determinants of Fair Trade Consumption (2000–2010)

Veronika A. Andorfer

Zusammenfassung: Diese Studie analysiert im Rahmen einer Sekundäranalyse Einflussfaktoren selbstberichteten „Fair Trade“(FT)-Konsums in Deutschland und verwendet dafür Querschnittsdaten einer Bevçlkerungsumfrage zum Thema „Umweltbewusstsein in Deutschland”. Theoretische Ansätze, bei denen vor allem die finanziellen Restriktionen der Konsumenten relevant sind, werden um Einflussfaktoren ergänzt, die die soziale Funktion ethischen Konsums in den Blick nehmen. Auf der Basis von sechs aufeinanderfolgenden Umfragen zwischen 2000 und 2010 werden Einflussfaktoren für selbstberichtete Zahlungsbereitschaft und Präferenz für FT-Produkte untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass die finanziellen Ressourcen bei der Erklärung des Konsums von FT-Produkten nicht zu vernachlässigen sind. Jedoch finden sich auch Hinweise, dass spezifische FT-Einstellungen, allgemeines Umweltbewusstsein sowie Solidarität und Religiosität als persönliche Werte wichtige Einflussfaktoren darstellen. Die Studie zeigt zudem die Relevanz des Statuskonsums für den Konsum ethischer Produkte auf.

Schlagworte: Ethischer Konsum; Fair Trade; Umfragedaten; Sozialer Status; Soziale Klassen