Logo in der Kopfzeile
Kopfzeile

ZfS, Jg. 41, Heft 3 (2012)

Die Auswirkung von Studiengebühren auf die Studierneigung in Deutschland. Evidenz aus einem natürlichen Experiment auf Basis der HIS-Studienberechtigtenbefragung

Marcel Helbig, Tina Baier, Anja Kroth

Zusammenfassung: In diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit der Frage, ob Studiengebühren Studienberechtigte in Deutschland von einem Studium abhalten. Auf Basis der HIS-Studienberechtigtenbefragungen 2002 bis 2008 wird quasi-experimentell der Effekt von Studiengebühren auf die Studierneigung untersucht. Die Analysen machen sich die zwischen den Bundesländern variierende Einführung von Studiengebühren zunutze und wenden ein Difference-in-Differences-Schätzverfahren an. Keine der durchgeführten Analysen liefert empirische Evidenz dafür, dass es durch die Einführung von Studiengebühren zu einem Rückgang der Studierneigung gekommen ist – weder insgesamt noch für Subgruppen wie Frauen oder Studienberechtigte ohne akademischen Hintergrund.

Schlagworte: Soziale Ungleichheit; Bildungsungleichheit; Studiengebühren; Hochschulentscheidung; Natürliches Experiment; Difference-in-Differences; Kausalanalyse; HIS-Studienberechtigtenbefragung