Logo in der Kopfzeile
Kopfzeile

ZfS, Jg. 40, Heft 6 (2011)

Jenseits sozialer Klassen? Eine empirische Überprüfung der Individualisierungsthese am Beispiel von Ungleichheitseinstellungen und Wahlverhalten

Thomas Lux

Zusammenfassung: Die vorliegende Arbeit untersucht empirisch das Zutreffen der Individualisierungsthese auf der Bewusstseins- und der Handlungsebene, indem auf der Grundlage der Allgemeinen Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften (ALLBUS) für Westdeutschland die Entwicklung der Klassenspezifik von Ungleichheitseinstellungen und des Wahlverhaltens in den Jahren 1984, 1994 und 2004 untersucht wird. Hierbei zeigt sich, dass sich die Ungleichheitseinstellungen zunehmend von den Klassenzugehörigkeiten entkoppelt haben. Keine Entkopplung konnte hingegen für dasWahlverhalten festgestellt werden. Damit legen diese Ergebnisse nahe, dass Individualisierungsprozesse im sozio-politischen Bereich eher die Bewusstseinsebene erfasst haben, weniger hingegen die Handlungsebene.

Schlagworte: Individualisierung; Ulrich Beck;Wahlverhalten; Einstellungen; Soziale Ungleichheit; Klasse; ALLBUS