Logo in der Kopfzeile
Kopfzeile

ZfS, Jg. 19, Heft 3 (1990)

Thesigraphie: Ein Fall nicht anerkannten Wissens - Zur Wissenschaftssoziologie des Scheiterns

Ralf Twenhöfel

Zusammenfassung: In der Auseinandersetzung mit Konzeptionen der Wissenschaftstheorie wurde von Vertretern einer Soziologie des wissenschaftlichen Wissens die These einer notwendigen Einflußnahme sozialer Faktoren auf den Forschungsprozeß geltend gemacht. Ihr gegenüber wird mit dem älteren Ansatz Thomas S. Kuhns im folgenden eine mittlere Position bezogen: Der Einfluß sozialer Faktoren wird als kontingent verstanden. Exemplifiziert wird dieser Ansatz im Rahmen einer Fallstudie zur 'Thesigraphie', einer zur Qualitätsbestimmung von Nahrungsmitteln entwickelten Methode. Erörtert werden die Gründe, die die Anerkennung des Verfahrens innerhalb der Wissenschaftsgemeinschaft verhindert haben.

Schlagworte: Prozess, Wissen, Methode, Forschung, Einfluss, Erklärung, soziale Faktoren