Logo in der Kopfzeile
Kopfzeile

ZfS, Jg. 18, Heft 6 (1989)

Die Erkenntnistheorie in Simmels "Philosophie des Geldes"

Raymond Boudon

Zusammenfassung: In seiner 'Philosophie des Geldes' und den 'Problemen der Geschichtsphilosophie' entwickelt Simmel eine originelle Erkenntnistheorie, in die sowohl eine Philosophie als auch eine Soziologie der Erkenntnis integriert ist. Der vorliegende Aufsatz versucht diese Theorie aufzuzeigen, die in den beiden Büchern verstreut enthalten ist. Simmels Erkenntnisphilosophie erscheint als originell und suggeriert einen interessanten, neokantianischen dritten Weg zwischen dem Relativismus im modernen Sinne und dem Positivismus, während sich seine Erkenntnissoziologie auf flexiblen Prinzipien begründet, die durch seine Theorie des Einflusses der Entwicklung des Geldes auf das menschliche Denken gut veranschaulicht wird. Simmels 'Philosophie des Geldes' ist ein einzigartiges und schwieriges Buch. Es behandelt vielfältige Themen, die ohne Zweifel untereinander verbunden sind, aber von denen jedes eine beachtliche Breite und Schwierigkeit besitzt: Was ist der Ursprung der Werte? Was sind die Konsequenzen der Verbreitung des Geldes auf die sozialen Beziehungen? Auf das menschliche Denken? Es enthält demnach Entwicklungen, die relevant sind für das, was wir Wirtschaftssoziologie, Wirtschaftspsychologie, Analysen, die zur Soziologie und Philosophie der Erkenntnis gehören, nennen würden, andere betreffen die Psychosoziologie des Alltagslebens wie seine brillianten Entwicklungen über die impliziten, aber strengen Regeln, die die Auswahl der Geschenke in den modernen Gesellschaften leiten. Der Verfasser versucht, die Kohärenz des Werkes am Falle eines der Hauptthemen des Buches, dem der Erkenntnis, aufzuzeigen, mit der sich Simmel beständig beschäftigt hat. Die Frage nach der Natur der Erkenntnis im Bereich der Geschichte und der Geisteswissenschaften, die Frage nach der Objektivität dieser Disziplinen konstituieren die Leitmotive der 'Probleme der Geschichtsphilosophie'. Sie nehmen auch einen wichtigen Platz in der 'Philosophie des Geldes' ein.

Schlagworte: Erkenntnistheorie, Geld, Simmel, G., Wirtschaftssoziologie