Logo in der Kopfzeile
Kopfzeile

ZfS, Jg. 11, Heft 4 (1982)

Gesellschaftliche Machtverhältnisse und Einkommensverteilung: Ein kritischer Replikationsversuch zu einer Studie von Bornschier und Ballmer-Cao

Erich Weede, Horst Tiefenbach

Zusammenfassung: Für Lenski (1973) ist die Machtverteilung die entscheidende Determinante der Privilegien- und Einkommensverteilung. Bornschier und Ballmer-Cao (1979, 1980) haben diesen Grundgedanken in einen international vergleichenden Untersuchungsplan umgesetzt. Landkonzentration, Drohstärke der Lohnabhängigen, Bürokratisierung und Staatsquote sind ihre Indikatoren der Machtverteilung und ihre Determinanten der Einkommensverteilung. In der vorliegenden Studie wird gezeigt, daß weder Bürokratisierung noch Staatsquote nennenswert mit der Einkommensverteilung zusammenhängen, wenn das ökonomische Entwicklungsniveau und die Humankapitalausstattung von Gesellschaften kontrolliert werden. Auch der Beitrag der Drohstärke der Lohnabhängigen zur Einkommensverteilung wird hier nicht repliziert. Sofern es einen Machtindikator gibt, der zur Egalisierung der Einkommensverteilung beiträgt, ist es der militärische Partizipationsgrad.

Schlagworte: Partizipation, Einkommen, Verteilung, Militär, Bürokratisierung, Macht, Staatsquote