Logo in der Kopfzeile
Kopfzeile

ZfS, Jg. 11, Heft 1 (1982)

Manifeste Schwächen im Umgang mit latenten Variablen: Ein Kommentar zu Hans-Hermann Hoppes Theologie der LV-Pfadmodelle (ZfS Juli 1981)

Jürgen W. Falter, Jan-Bernd Lohmöller

Zusammenfassung: Es wurde gezeigt, daß die Methode der LV-Pfadanalyse durch die Entwicklung der Epistemologie in den letzten Jahrzehnten vorbereitet wurde und gedeckt ist. Die statistischen Methoden für die Evaluation großer Systeme wurden erst im letzten Jahrzehnt entwickelt. Der nächste Schritt ist die Umsetzung komplexer sachbezogener Theorien in komplexe statistische Modelle, so daß sie der empirischen Überprüfung zugänglich werden. Hoppes manifeste Kenntnislücken und latente Mißverständnisse wissenschaftstheoretischer und statistischer Natur werden an dieser Entwicklung nichts ändern. Es wäre jedoch bedauerlich, wenn durch seine Ausführungen die Rezeption und Anwendung dieser aufregenden methodischen und epistemologischen Fortschritte in der Soziologie gehemmt wurden.

Schlagworte: Kausalanalyse, Wissenschaftstheorie, Modell, Messung, Erkenntnistheorie, Methodologie, Messtheorie, Sozialwissenschaft