Logo in der Kopfzeile
Kopfzeile

ZfS, Jg. 7, Heft 4 (1978)

The Corporate Structure of the Economy and its Effects on Income

James Coleman, Anthony Babinec

Zusammenfassung: Wirtschaftliche Transaktionen werden als Tauschprozesse angesehen, deren Verlauf von der jeweiligen Machtposition der Parteien abhängt. Einer der Indikatoren dieser Macht ist wirtschaftliche Konzentration (sc. von Arbeit und/oder Kapital); deren Auswirkungen auf die Wirtschaft werden für den Fall der U.S.A. untersucht, wobei ein Vergleichsverfahren entwickelt wird, das von Austauschprozessen in einem System ausgeht, das wirtschaftlicher Konzentration nicht unterliegt. In Verbindung mit einer input-output-Matrix macht das Verfahren es möglich, den Grad der Aktivitäten sowie der Einkommensverteilung in der Wirtschaft an Maßstäben zu messen, die ein System ohne Konzentration abgibt. Die Möglichkeit, so vorzugehen, wird in großen Zügen entwickelt; vergleichende Analysen dieser Art erfordern, ehe sie nähere Ergebnisse erbringen können, in Zukunft aber weitere Forschung

Schlagworte: Einkommen; Macht; Verteilung; Marktordnung; USA; Unternehmenskonzentration; Kartell; Nordamerika; Input-Output-Analyse; Wirtschaft