Logo in der Kopfzeile
Kopfzeile

ZfS, Jg. 36, Heft 2 (2007)

Orthodoxie der Proselyten - Einstellungsmuster Ökonomischer Funktionseliten im Ost/West-Vergleich

Bernd Martens

Zusammenfassung: Befragungsdaten von Leitern mittelständischer Industrieunternehmen in Ost- und Westdeutschland werden genutzt, um gesellschaftspolitische Orientierungsmuster dieses Personenkreises zu beschreiben. Die Daten lassen sich mit Hilfe von Clusteranalysen zu zwei Typen verdichten: den "sozialen Marktwirtschaftler" und den "Konkurrenzkapitalisten". Die Einstellungssyndrome, die durch diese Klassifikation beschrieben werden, variieren mit der regionalen Herkunft der Befragten. Der Anteil ostdeutscher Unternehmensleiter im Cluster der "Konkurrenzkapitalisten" ist größer als der entsprechende Prozentsatz in der westdeutschen Teilstichprobe, bei der wiederum "soziale Marktwirtschaftler" häufiger vorkommen. Es werden Gründe für diese Zusammenhänge diskutiert, die sich auf die wirtschaftliche Situation des Unternehmens, die eigene Betroffenheit und Erfahrungen mit Institutionen des rheinischen Kapitalismus (Existenz eines Betriebsrates) beziehen.

Schlagworte: Management; Unternehmertypen; Einstellung; Konkurrenzkapitalismus; Soziale Marktwirtschaft; Ost/West-Vergleich;