Logo in der Kopfzeile
Kopfzeile

ZfS, Jg. 35, Heft 3 (2006)

Soziale Beobachtungsraster: Eine wissenssoziologische Analyse statistischer Klassifikationsschemata

Raf Vanderstraeten

Zusammenfassung: Seit dem Ende des 18. Jahrhunderts wurde im Bereich der Statistik (Staatswissenschaft) eine Lawine von ,gedruckten Zahlen' produziert. Ein prominentes Beispiel dafür bildet die Bevölkerungsstatistik. In der historisch-soziologischen Literatur werden den Daten, die in den vorhergehenden Jahrhunderten gesammelt und verarbeitet sind, viel Aufmerksamkeit gewidmet. In diesem Aufsatz wird aber vor allem fokussiert auf die Evolution der statistischen Methodologie und Klassifikationsschemata; dabei wird exemplarisch näher eingegangen auf die Berufsstatistik in Großbritannien und Belgien. Drei Merkmale werden hervorgehoben und analysiert: das Zählen von Individuen anstelle von Haushalten, die Exklusion von unbezahlter Hausarbeit, die Eliminierung von sozialem Status als Kriterium bei der Registrierung von individuellen Berufstätigkeiten. Diese Analyse der Konstruktion von statistischen Daten ist zugleich ein Beitrag zur Analyse der modernen Gesellschaft.

Schlagworte: Historische Soziologie; Wissenssoziologie; Klassifikationsschemata; Nationale Statistik; Bevölkerungsstatistik; Berufsstatistik; Großbritannien; Belgien