Logo in der Kopfzeile
Kopfzeile

ZfS, Jg. 34, Heft 2 (2005)

Ganz normale Organisationen. Organisationssoziologische Interpretationen simulierter Brutalitäten

Stefan Kühl

Zusammenfassung: Dieser Artikel liefert eine Neuinterpretation zentraler sozialpsychologischer Experimente zur Gehorsamsbereitschaft. Durch das Soda-Cracker-Experiment von Frank, das Milgram-Experiment, das Stanford-Prison- Experiment und das Deportationsexperiment wird nicht, wie häufig impliziert, allgemeines Verhalten in der modernen Gesellschaft reproduziert. Vielmehr können, so die These des Artikels, aus den Experimenten nur Rückschlüsse auf das Verhalten in Organisationen gezogen werden. Es lässt sich zeigen, dass durch die Experimente das Aufwerfen der Mitgliedschaftsfrage, die Selbstbindung an eine einmal getroffene Eintrittsentscheidung, das Verhalten innerhalb einer Indifferenzzone und die Resistenz innerhalb von Kontrolllücken abgebildet wurden und so - eher ungewollt denn gewollt - in den Experimenten das Verhalten in "ganz normalen Organisationen" simuliert wurde.

Schlagworte: Organisationssoziologie; Gehorsamsbereitschaft; Gewaltbereitschaft; Sozialpsychologische Verhaltensforschung; Laborexperimente; Simulation; Mitgliedschaft; Indifferenzzone; Normalität