Logo in der Kopfzeile
Kopfzeile

ZfS, Jg. 29, Heft 3 (2000)

Gibt es einen Wertewandel hin zum "reinen" Postmaterialismus?. Eine Zeitreihenanalyse derWertorientierungen der westdeutschen Bevölkerung zwischen 1970 und 1997

Markus Klein, Manuela Pötschke

Zusammenfassung: Anhand einer Zeitreihenanalyse der im Rahmen der EUROBAROMETER-Umfragen erhobenen Wertorientierungen der westdeutschen Bevölkerung wird gezeigt, dass der Bevölkerungsanteil der reinen Postmaterialisten zwischen 1970 und 1997 entgegen der Prognosen Ingleharts nicht zugenommen hat. Der Anteil der Materialisten hingegen ist über die Zeit rückläufig, während der Anteil des Mischtyps ansteigt. Dies kann theoretisch dahingehend interpretiert werden, dass die Menschen sich in zunehmendem Maße sowohl an materialistischen als auch an postmaterialistischen Werten orientieren. Gleichzeitig lassen sich aber auch Hinweise darauf finden, dass sich die über den Inglehart-Index erhobenenWertorientierungen sukzessive einem reinen Zufallsmodell annähern.

Schlagworte: Wertewandel; Wertorientierung; Materialismus; Postmaterialismus; Zeitreihenanalyse; EUROBAROMETER